Beratung

Wir beraten Sie gerne!

089 / 1250 374 63

Warenkorb

noch keine Artikel
im Warenkorb

search cart
NUR BIS 15.11.2018
mehr...

Wie lüfte ich meine Matratze richtig?

Wie lüfte ich meine Matratze richtig?

Wie lüfte ich meine Matratze richtig?


Das heimische Bett soll eigentlich der Erholungspunkt der ganzen Wohnung sein. Schließlich gilt es sich hier nach einem stressigen Alltag zu erholen. Doch wer sich nicht richtig um seine Matratze kümmert, der wird am Schlaf keine Freude haben – selbst wenn er sich einen Testsieger gekauft hat. Schimmel und Milben können die Folge sein, wenn man die Matratze nicht richtig pflegt. Wie man die getesteten Matratzen richtig lüftet, erläutern wir kurz und übersichtlich.

Zunächst einmal sollte man die Pflegehinweise des Herstellers genau beachten. Am besten ist es, wenn man eine neue Matratze alle 4 Wochen dreht und wendet. Nach einer gewissen Zeit reicht es dann, wenn man regelmäßig 6 x pro Jahr die Matratze wendet und lüftet. Durch häufiges Lüften erreicht man, dass die aufgenommene Feuchtigkeit abgegeben wird. Ebenfalls ein recht probates Mittel ist, wenn man die Matratze auch mal in die Sonne stellt. Bekanntermaßen wirken UV-Strahlen ja keimtötend. Allerdings sollte man eine Latexmatratze ohne Bezug nie direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, denn das Material würde Schaden nehmen. Nach dem Lüften empfiehlt es sich, auch mal Fuß- und Kopfende zu tauschen, dadurch hält die Matratze länger. Sollte man waschbare Bezüge haben, dann sollten diese alle 3 Monate abgenommen, gewaschen oder länger gelüftet werden. Außerdem ist es ratsam, für eine gute Zirkulation unter der Matratze zu sorgen. Dazu kann man den Unterbau herausnehmen und tagsüber auslüften lassen.

Wie pflege ich meine Matratze?


Die Matratze sollte öfters mit einer weichen Bürste abgebürstet werden, damit erreicht man schon mal sehr viel. Zudem kann man sie vorsichtig abklopfen, allerdings sollte man darauf achten, dass man sie nicht überstrapaziert. Wem das alles zu viel ist, der kann auch eine professionelle Matratzenreinigung 1 bis 2 mal pro Jahr durchführen lassen. Die waschbaren Bezüge sollte man wie bereits erwähnt regelmäßig waschen, dafür sollte man aber keinesfalls aggressive Chemie verwenden, schließlich können Rückstände zurückbleiben, die man dann beim Schwitzen aufnehmen kann. Das könnte unter Umständen zu Hautreizungen führen. Zudem sollte man ältere Matratzen austauschen. Als Faustregel kann man sich merken, dass alle acht Jahre ein neues Modell her sollte.