Beratung

Wir beraten Sie gerne!

089 / 1250 374 63

Warenkorb

noch keine Artikel
im Warenkorb

search cart
NUR BIS 21.07.2018
mehr...

Wandgestaltung im Flur

Wandgestaltung im Flur

Wandgestaltung im Flur


Obwohl er das erste ist, was Sie Ihre Gäste beim Betreten Wohnung sehen, fristet der Flur in Puncto Wandgestaltung meist ein Schattendasein. Selten wird dem Eingangsbereich die Aufmerksamkeit geschenkt, die er verdient. Viel zu häufig herrscht ein Chaos aus Jacken, Mänteln und Schuhen. Rein in die Wohnung, Schuhe ausgezogen und weiter in Richtung Wohnzimmer. Bei der Renovierung schnell mal die Wände weiß gestrichen, damit man sich auf die Gestaltung der restlichen Räume konzentrieren kann. Doch was für Menschen gilt, zählt auch für Ihr Zuhause: Der erste Eindruck zählt. Machen Sie Ihren Flur mit den richtigen Ideen und einer peppigen Wandgestaltung zum Aushängeschild Ihres Hauses.

Damit der Flur ein echter Willkommensbereich wird, sollten Sie ihn erst einmal komplett ausräumen. Dann machen Sie sich ein Bild davon, wie groß, klein oder lang er ist. Passen Sie die Wandgestaltung der Raumform an. Egal ob Streichen oder Tapezieren, je kleiner ein Raum ist, desto heller sollten die Farben gewählt werden. Sorgen Sie bei einem sehr hellen, einfarbigen Anstrich doch mit einem ausgefallenen Wandtattoo für eine tolle Begrüßung Ihrer Gäste. Diese Form der Wandgestaltung wirkt, richtig angewendet, edel und aufmunternd. Motivtapeten können, dezent eingesetzt, ebenfalls als Blickfang dienen. Kombinieren Sie Wandtattoo oder Motivtapete mit einem großen Bilderrahmen, um den Blick des Betrachters zu lenken. Neben Wandtattoos können Sie auch mit schlichten Streifentapeten die Wände im Flur optimal gestalten. Kleine Flure wirken durch Querstreifen optisch gestreckt.

Ein praktischer Tipp für kleine Eingangsbereiche sind große Spiegel. Sie verleihen dem Raum mehr Tiefe und sollten ohnehin bei keiner Garderobe fehlen, um vorm Verlassen der Wohnung noch einmal den Sitz der Kleidung zu prüfen.

Wenn Sie das Glück haben, einen großen Flur Ihr Eigen nennen zu können, sollten sie die schnöde Jacken-Garderobe entsorgen. Ein kleiner zweitüriger Dielenschrank kann nicht nur alle Jacken, Mäntel, Mützen und Schals aufnehmen, er schluckt auch noch Schuhe und Stiefel. So sorgen Sie mit einem Garderobenschrank nicht nur für weniger Chaos im Flur, sondern verschönern den Eingangsbereich auch noch mit einem dekorativen Möbelstück, wenn Sie die Wahl des Schranks mit der Wandgestaltung abstimmen. Denn was für andere Räume gilt, macht auch vor dem Flur nicht Halt: Achten Sie auf das Gesamtkonzept von Einrichtung und Gestaltungsideen.

In der Regel haben die meisten Flure nicht das Glück, viel natürliches Licht zu erhalten. Der Großteil der Beleuchtung wird also künstlich erzeugt. Verzichten Sie auf eine zentrale Deckenlampe. Nutzen Sie lieber mehrere Lichtquellen, um den gesamten Flur gut auszuleuchten. So rücken Sie auch die Wandgestaltung im Flur ins richtige Licht.

Ganz egal, ob Wandfarbe, Tapete oder Wandtattoo, finden Sie Ihren eigenen Stil. Sammeln Sie Inspirationen und verwirklichen Sie Ihre Ideen zur Wandgestaltung. Denn eines sollten Sie nicht vergessen: Der Eingangsbereich ist nicht ein Aushängeschild, sondern Ihr Aushängeschild. Die Wandgestaltung im Flur sollte also Ihre Persönlichkeit wiederspiegeln und zum Stil der angrenzenden Räume passen.