Beratung

Wir beraten Sie gerne!

089 / 1250 374 63

Warenkorb

noch keine Artikel
im Warenkorb

search cart
NUR BIS 18.11.2018
mehr...

10 Wohntipps: Schlafzimmer zum Träumen


10 Wohntipps: Schlafzimmer zum Träumen


Menschen verbringen ein Drittel ihres Lebens schlafend. Diese Erkenntnis sollte jedem zeigen, wie wichtig es ist, das Schlafzimmer so gemütlich wie möglich zu gestalten. Nachfolgend werden Wohntipps und Einrichtungsideen von Discount24 präsentiert.

1. Einige Personen wollen von ihrem Bett aus die Tür im Blick behalten, andere finden das unangenehm. Bevor das Bett im Schlafzimmer platziert wird, sollte der zukünftige Platz getestet werden: Einfach eine Decke schnappen und sich auf den Boden Probe legen. Auch andere Stellmöglichkeiten sollten ausprobiert werden: unter der Dachschräge, neben dem Fenster und, warum auch nicht, mitten im Raum.

2. Wer gerade umgezogen ist und die Einrichtung nicht zusammenpasst, dann gibt es einen simplen Trick: Die Möbel alle in dieselbe Farbfamilie streichen oder lackieren. Einzelne Accessoires können den Blick auf die eintönige Farbe ablenken.

3. Ungünstige Proportionen gibt es in jedem Schlafzimmer. Wenn die Zimmerdecke sehr niedrig ist, sind raumhohe Möbel ideal, denn sie geben dem Zimmer optisch mehr Höhe. Eine sehr hohe Decke wirkt dagegen mit farblich abgesetzten Wänden tiefer.

4.Viele Menschen mögen es hell im Schlafzimmer, andere schlafen nur bei kompletter Dunkelheit ein. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Depressionen gelindert werden können, wenn es im Schlafzimmer nachts komplett dunkel ist. Perfekt sind somit Rollos, damit kein Licht der Straßenlampe in das Schlafzimmer scheint.

5. Home-Offices sind beliebt, so beliebt, dass manche ihr Büro ins Schlafzimmer verlegen. Doch die Arbeit hat nichts zu Hause zu suchen, schon gar nicht im Schlafzimmer. Wer ein Home-Office betreibt, der soll bitte in einem separaten Zimmer arbeiten. Wenn es aus Platzmangel nicht anders geht, dann sollte der Schreibtisch mit Schiebevorhängen, Paravents oder Sideboards abtrennen.

6. Accessoires dürfen nirgends fehlen, auch nicht im Schlafzimmer: Vasen, Bilder oder persönliche Gegenstände machen jedes Zimmer behaglicher und verleihen diesem gleichzeitig einen individuellen Charme.

7. Mut zur Farbe haben nur die Wenigsten - und das ist wirklich schade. Denn Farben können den Zustand eines Menschen sehr positiv beeinflussen: Helle Farben wirken befreiend, dunkle Töne dagegen schaffen Geborgenheit. Hier gilt allerdings: Bei Farbkombinationen immer bei einer Intensität bleiben.

8. Eine nicht ausreichende Beleuchtung sorgt schnell für schlechte Stimmung. Mit mehreren Lichtquellen kann ganz einfach eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden. Der Trick: Auf unterschiedlichen Ebenen beleuchten.

9. Menschen sind von Natur aus etwas faul. Wer morgens ein Ordnungsmuffel ist, dem erspart eine Tagesdecke das lästige Bettenmachen. Einfach die Decke über das Bett legen und fertig.

10. Jedes Jahr erobern neue Wohntrends die Herzen begeisterter Menschen. Doch nicht alle haben den Mut, diese auch in ihren eigenen vier Wänden umzusetzen. Dabei ist das Schlafzimmer der ideale Ort, um diese Trends auszuprobieren, nur Mut!