Beratung

Wir beraten Sie gerne!

089 / 1250 374 63

Warenkorb

Noch keine Artikel
im Warenkorb

mehr...

Schlafzimmer und Bad in einem

Es sind keine zur Auswahl passenden Produkte vorhanden.

Schlafzimmer und Bad in einem

Der neue Trend einer Schlafzimmer-Bad-Kombination ist wahrscheinlich nichts für Menschen mit einem großen Bedürfnis nach Privatsphäre. Elegant ist es jedoch allemal, denn die Zusammenlegung beider Räume schafft Platz und erzeugt so mehr Weitläufigkeit. Vorausgesetzt man macht er es richtig. Denn mit einem guten Händchen fürs Detail und ein wenig Fachwissen hat man so die eigene Wellness-Oase direkt im Schlafzimmer.

Die Gestaltung

Ist der Übergang zwischen Schlafzimmer und Bad fließen, musst die Gestaltung des Sanitärbereiches natürlich ebenfalls mit der Einrichtung perfekt harmonieren. Eine Standardbadewanne, verkleidet mit Fliesen, würde in einem solchen Raum sicher plump wirken. Frei stehende Badewannen - zum Beispiel auf den an alte Zeiten erinnernden Tatzenfüßen – eignen sich hervorragend zur exklusiven Raumgestaltung.

Die Materialien

Um das Badezimmerdesign möglichst gemütlich zu gestalten, greifen Einrichtungsexperten zu edlen Hölzern, um die Badewanne, den Boden oder auch einige Wände zu verkleiden und so optisch der Schlafzimmereinrichtung anzupassen. Schlafzimmermöbel in Holzoptik können so perfekt mit dem Sanitärbereich harmonieren.

Die Toilette

Auch beim Thema Toilette muss ziemlich delikat vorgegangen werden. Schließlich kann das Bild einer Kloschüssel ziemlich störend wirken, wenn man es sich gerade mit dem Liebsten gemütlich machen will. Verschiedene Designer bieten auch hierfür optimale Lösungen. Zum einen eignen sich sichtgeschützte Abtrennungen – zum Beispiel eine mattierte Glasplatte - für diesen Bereich. Ein Rest an Privatsphäre ist so ebenfalls garantiert. Eine andere Möglichkeit ist, das Design des Klosetts so zu gestalten, dass es als solches nicht auffällt. Spezielle Einrichter bieten Toiletten, die zunächst wie eine Holzbank wirken und so das störende Bild des Klosetts gar nicht erst ins Schlafzimmer lassen. 


Die restlichen Möbel

Auch die restlichen Möbel wie Betten, Kommoden und Schränke sollten sich harmonisch in das Gesamtdesign integrieren. Denn die Verschmelzung von Badezimmer und Schlafzimmer erzeugt ein neues Wohngefühl, welches zum Ausruhen und Entspannen einlädt und den Alltagsstress im privaten Spa-Bereich vergessen lässt. Eine neue Art der Wohnästhetik, die sich als Gestaltungs-Trend sicher bald durchsetzen wird.